Synch-Rechte

Das Synch-Recht (bzw. Synchronisationsrecht) bezeichnet das Recht, ein Musikwerk als Filmmusik dauerhaft mit einem Filmwerk zu verbinden – unabhängig davon, ob es sich um einen Teil eines Films, eine Fernsehsendung, ein Musikvideo oder eine Fernsehwerbung handelt. Der Begriff stammt von dem Wort „synchron“ [griechisch: sýn = zusammen, zugleich und chrónos = Zeit], also eine zu Bildern angepasste Verwendung der Musik.

Folgende Leistungen bietet UCP.ONE an:

  • Aktive Beratung bei der Suche nach den richtigen Musikwerken
  • Einfache, unkomplizierte und schnelle Rechteklärung und Vertragsabwicklung
  • Music Supervising bei Spielfilm, Spielen und TV-Projekten vom Drehbuch bis zur Filmvermarktung
  • Suche nach den passenden Komponist*innen und Autor*innen für Auftragsarbeiten
  • Hilfe bei der Klärung von Bandrechten
Einige Veröffentlichungen mit Werken, die bei UCP.ONE verlegt sind:

Ein enger Partner von UCP.ONE ist die Film- und Musikproduktionsfirma UCMP, die speziell für entstehende Filme, Serien, Spiele oder Werbungen in enger Abstimmung mit den jeweiligen Auftraggebern die passende Musik produzieren kann, die vorher von Komponisten und Autoren der UCP.ONE auf Basis der gewünschten Stimmungen und Vorgaben komponiert und geschrieben wurde.

Neuigkeiten

Peter Ries und Roland Bone schreiben die Musik für den Trailer des neuen Films von Philipp Eichholtz

Peter Ries und Roland Bone schreiben die Musik (erster Titel des Trailers) für den Trailer des Films “Kim hat einen Penis” von Philipp Eichholtz, die bei Sony/ATV und UCP.ONE verlegt ist, Inhaltsangabe: Wie geht Beziehung? Was passiert, wenn die eigene Freundin plötzlich einen Penis hat? Und ist Liebe am Ende doch nur für Idioten? Kim und…

Mehr lesen

UCP.ONE ist Ko-Verleger bei der Filmmusik für den Film “Schwimmen” von Luzie Loose

UCP.ONE ist zusammen mit Beat Power Music und BMG Rights Management Ko-Verleger des Titels “666” von 2Easy, der extra für den Film “Schwimmen” von Luzie Loose geschrieben wurde. Der Film wird Über das Filmlabel Darling Berlin in die Kinos gebracht und später auch auf DVD sowie bei allen VoD-Portalen zu sehen sein. Inhaltsangabe: Nach der Trennung von Elisas (Stephanie Amarell) Eltern,…

Mehr lesen